Ihr Netzwerk aus der Kultur- und Kreativwirtschaft fehlt? Machen Sie mit!

Kreative Deutschland

Projekte

Kreative Deutschland

Die Plattform für die bundesweite Vernetzung und den Erfahrungsaustausch regionaler und lokaler Netzwerke der Kreativwirtschaft.

Projekt: Kreative DeutschlandMit diesem Projekt möchten wir jedem regionalen oder lokalen Netzwerk, welches die Kultur- und Kreativwirtschaft abbildet, eine (1) Plattform für die Eigenpräsentation bieten und die (2) bundesweite Vernetzung sowie den (3) Erfahrungsaustausch vereinfachen und vorantreiben. Diese 3 Elemente sind gleichermaßen Zweck und Ziel.

Jedes dieser Netzwerk kann sich auf dieser Website präsentieren und eigene Projekte und Events publizieren und aktualisieren.

Hinzu kommt der Erfahrungsaustausch! Häufig gibt es Projekte und Events an fernen Standorten, die auch im eigenen kreativen Netzwerk Sinn machen und die hiesige Kreativwirtschaft vorantreiben. So z.B. die Veranstaltung Le Klub Analog. Diese Erfahrungen und Informationen findet ihr ab sofort hier.

Kontakt: Für Fragen und weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

zum Seitenanfang

Business Speeddating

10 Tische, 20 Unternehmer, 5 Minuten

Projekt: Business SpeeddatingUnternehmen anderer Branchen und der Kreativwirtschaft sind in Leipzig nur wenig vernetzt, branchenübergreifende Wertschöpfungsketten bestehen nur im geringen Maße und viele große Aufträge können nicht in der Stadt gehalten werden – Zustände, die es zu ändern gilt. Darum laden die IHK zu Leipzig und Kreatives Leipzig eV seit Juni 2011 in regelmäßigen Abständen zum Business Speeddating ein. Jeweils 10 Unternehmer aus der Kreativwirtschaft und 10 Unternehmer aus anderen Branchen können sich nach Art des klassischen Speeddatings kennenlernen. Im besten Falle ergeben sich daraus Geschäftspartnerschaften.

Projekt von: Kreatives Leipzig

zum Seitenanfang

Büroräume HALLE 96

Dir Räume befinden auf dem revitalisierten Hanomag-Gelände in der HALLE 96, dem Zentrum für Kreative.

Projekt: Büroräume HALLE 96Für Mitglieder des [kre|H|tiv] Netzwerk Hannover gibt es die Möglichkeit, sich hier einen Arbeitsplatz Vereinsräumen anzumieten. Dadurch erfolgt die Refinanzierung – und dadurch haben wir die Möglichkeit, Start-Ups wie z.B. den Gewinnern unseres drei|v Wettbewerbs weitere Arbeitsplätze kostenlos zur Verfügung zu stellen.

So haben sie die Möglichkeit, die Vorteile des gemeinschaftlichen Arbeitens kennenzulernen und können vom Know-How der anderen Nutzer profitieren.

Projekt von: [kre|H|tiv], Hannover

zum Seitenanfang

CURE

Creative Urban Renewal in Europe

CURE - Creative Urban Renewal in EuropeCURE stands for 'Creative Urban Renewal in Europe'. It is an EU-funded project (INTERREG IVB NWE) which aims to facilitate triggered growth of the creative economy in decayed urban areas in medium-sized cities in Northwest-Europe. This will be done by developing and testing the innovative transnational model 'Creative Zone Innovator' to plan and to develop creative zones. The project brings together 7 project partners in Germany, Belgium, France, the Netherlands and the UK.

CURE will drive the regeneration of urban areas in North-West Europe by using the pioneering 'Creative Zone Innovator' model to support creative businesses and nurture entrepreneurialism.

Projekt von: Stadt Hagen (Lead Partner)

zum Seitenanfang

drei|v Starhilfe für Kreative

Der Wettbewerb für kreative Gründer

Projekt: drei|v Starhilfe für Kreativedrei|v steht für „Verstehen – Vernetzen – Vermarkten“ und ist der Wettbewerb für kreative Gründer in der Region Hannover.

Initiiert vom [kre|H|tiv] Netzwerk Hannover sucht drei|v mehrmals im Jahr Gründer aus der Kreativbranche mit herausragenden Geschäftsideen. Das Ziel: Besonders vielversprechende Unternehmungen zu fördern, damit diese geradewegs auf die Straße des Erfolgs navigieren.

Der Name drei|v kommt nicht von ungefähr: Er leitet sich aus den drei Vorteilspaketen ab, mit denen das Unternehmen /Projekt ein Jahr lang aktiv unterstützt wird, damit die Gründung auf der Erfolgsspur richtig durchstartet.

VERSTEHEN
Mentoren-Programm weg|B|reiter: Ein Zweierteam aus Gründungsexperte und Branchenprofi helfen dabei zu verstehen, auf was es bei der Gründung bzw. in der Startphase des Unternehmens ankommt.

VERNETZEN
Durch eine kostenlose Jahresmitgliedschaft im [kre|H|tiv] Netzwerk Hannover können viele neue und spannende Kontakte entstehen, die Potenzial für Kooperationen bieten.

VERMARKTEN
1.000 EUR gibt es für ausgewählte Leistungen im Bereich der Vermarktung.

Projekt von: [kre|H|tiv], Hannover

zum Seitenanfang

ERFOLGREICH! kreativ

Das Organisations-Training für Kreative

Projekt: ERFOLGREICH! kreativWenn Kreative in spannenden Projekten stecken, bleiben die wichtigsten Business-Basics oft auf der Strecke – und damit auch der wirtschaftliche Erfolg. Dabei sind es eigentlich ganz einfache Regeln, die – wenn sie beachtet werden – sehr wirkungsvoll dabei helfen leichter Geld zu verdienen.

Die wichtigsten davon haben wir in 11 goldenen Tipps zusammengefasst. ERFOLGREICH! kreativ – der Name ist dabei Programm: Zum Einen, weil dadurch das Ziel immer vor Augen bleibt und zum Anderen, weil sich hinter jedem der elf Buchstaben ein goldener Tipp versteckt.

Projekt von: [kre|H|tiv], Hannover

zum Seitenanfang

EXPEDITION

Der KLUB DIALOG bricht auf in die Welt – wenn auch nur ein Funke zündet haben wir alle viel erreicht!

Projekt: EXPEDITIONIm Sommer 2011 hat der KLUB DIALOG 12 Kreative aus Bremen in verschiedene europäische Länder auf EXPEDITION geschickt. Ihr Auftrag war es, außergewöhnliche und inspirierende Projekte der Kultur- und Kreativwirtschaft zu erkunden, Kontakte zu Menschen und Machern zu knüpfen und Ideen und Impulse mit nach Bremen zu bringen.

Insgesamt wurden 25 Projekte in elf europäischen Städten besucht. Im Blog findet sich ein Überblick, welches Team wo war und welche Projekte besucht hat. Ziele waren nachhaltig-kreative Stadtentwicklungsprojekte in Skandinavien, (ehemalige) Kulturhauptstädte Europas und verschiedene Erkenntnisse: Etwa die Feststellung, dass Kunstprojekte in anderen Ländern viel politischer sind oder, dass es nicht überall staatliche Kunstförderung gibt. Dies und noch viel mehr haben die Teams mit nach Bremen gebracht und im Rahmen einer großen Präsentation dem Bremer Publikum vorgestellt. Dokumentiert sind die Erlebnisse im Blog, auf unzähligen Fotos und Video-Stücken und im 80-seitigen Magazin, das Ende November erschienen ist.

Projekt von: KLUB DIALOG e.V., Bremen

zum Seitenanfang

HannoLab 2012

Das Zukunfts-Gestaltungs-Camp

Projekt: HannoLab 2012Das HannoLab 2012war eine Initiative vom [kre|H|tiv] Netzwerk Hannover e.V. für innovative Köpfe aus allen Bereiche der Gesundheits- und Kreativwirtschaft und fand am 25. und 26. November 2012 in Hannover das erste Mal statt.

Gemeinsam wurden in interdisziplinären Teams in nur wenigen Stunden kreative Lösungen zum Thema »Gesunde Visionen – Wie wollen wir morgen leben?« entwickelt, um Zukunft zu gestalten. Denn wir glauben: Jeder einzelne hat das Potential, mit seinen Ideen unsere Welt zum Positiven zu verändern.

Die Teilnahme am HannoLab bietet viele Kontakte zu Kreativen, Unternehmen und Initiativen, mit denen Ideen/Projekte zukünftig realisiert werden können. Schließlich ist es unser erklärtes Ziel, beim HannoLab Angebot und Nachfrage hinsichtlich innovativer Lösungen und Geschäftsmodelle gezielt zusammenzubringen.

Projekt von: [kre|H|tiv], Hannover

zum Seitenanfang

KLUB DIALOG Abende

In der Reihe der KLUB DIALOG Abende lädt der KLUB DIALOG zu monatlichen Veranstaltungen ein. Bühne frei für Kreative – hier zeigt sich was die Kultur- und Kreativwirtschaft zu bieten hat!

Projekt: KLUB DIALOG AbendeIn Anlehnung an die altbewährten OPEN SPACE Abende hat der KLUB DIALOG 2012 ein neues Format kreiert. Unterhaltung, kurzweiliges Programm, Menschen und ihre Geschichten, Ideen, Projekte und Unternehm(ung)en stehen nach wie vor im Vordergrund.

Ab sofort wollen wir den Blick auch mal über den Bremer Tellerrand schweifen lassen. Neben vier Bremer Kreativen holen wir pro Abend immer auch einen externen Gast auf unsere Bühne. Bundesweit gibt es im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft zahlreiche Projekte, die sich sehen lassen können. Neu dabei ist auch das Theatre du Pain mit Hans König und Mateng Pollkläsener, die Themen rund um die Kultur- und Kreativwirtschaft auf ihre ganz eigene Weise in Szene setzen und den Abenden den letzten Schliff verpassen. Für alle Präsentationen gilt weiterhin: Sieben Minuten haben unsere Gäste Zeit, dann schlägt der Gong! Bremens kreativer Superheld Silverman, die knautschigen Silberbälle, tolle Moderatoren und die überdimensional große Gefällt-Mir-Hand sind wie gewohnt dabei.

Projekt von: KLUB DIALOG e.V., Bremen

zum Seitenanfang

KNNK Starterkit - ein Beratungsformat für Neuköllner Kreative

Das KNNK gibt sein Wissen weiter: im Beratungsformat "Starterkit" wird über die Netzwerk- und Förderlandschaft in Berlin informiert.

Projekt: KNNK Starterkit - ein Beratungsformat für Neuköllner KreativeDas Kreativnetz Neukölln (KNNK e.V. ) knüpft an die Tradition der freundschaftlichen Netzwerke an und gibt sein Wissen über den Standort Berlin weiter. In unserem Beratungsformat „Starterkit für Neuköllner Kreative“ wird über die Netzwerk- und Förderlandschaft in Berlin informiert. Außerdem können Fragen zu Unternehmensideen diskutiert und die Kreativen so bei ersten Schritten in die Selbstständigkeit unterstützt werden. Wenn du neu in der Stadt bist oder schon länger da und möchtest weiterkommen, dann bietet dir das KNNK die Möglichkeit in einer persönlichen Beratung einen Einblick in die Förder- und Netzwerklandschaft von Berlin zu bekommen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit an Vernetzungsveranstaltungen teilzunehmen.

Jeden Freitag von 11 bis 18 Uhr berät kostenlos Vereinsvorstand Tobias Losekandt (starterkit@knnk.org) in den Räumlichkeiten des Citymanagements KMS in der Richardstraße 5, 12043 Berlin (am U-Bahnhof Karl-Marx-Straße).

Projekt von: Kreativnetz Neukölln e.V., Bremen

zum Seitenanfang

Kreativnetzwerk Saar

In einer mehr als 900 Mitglieder umfassenden Online-Gruppe werden Erfahrungen ausgetauscht. Darüber hinaus trifft sich der harte Kern einmal im Monat zum Kreativtreffen Saar.

Projekt: Kreativnetzwerk SaarIm Kreativnetzwerk Saar finden sich Kreative aller Couleurs wieder: Texter, Musiker, Konzepter, Künstler, Webentwickler, Grafikdesigner, Filmemacher, Modellagenten, Fotografen, Produktdesigner, ITler und viele mehr. Das Kreativnetzwerk Saar agiert auf zwei Ebenen: Neben der digitalen Vernetzung in Form einer Online-Gruppe bemühen sich die Organisatoren im Rahmen der Kreativtreffen darum, die Akteure einmal im Monat in Form eines regelmäßigen Stammtisches zusammenzubringen. Hier wie da tauscht man sich aus, vernetzt sich und entwickelt gemeinsam Ideen. Alle sind per Du und die Atmosphäre ist gemütlich und familiär. Es geht vor allen Dingen um den aktiven Erfahrungsaustausch und die Vernetzung untereinander.

Projekt von: kreativzentrum.saar, Saarland

zum Seitenanfang

Kreativsonar

Der Wettbewerb Kreativsonar zeichnet 2015 zum ersten Mal herausragende Akteure der saarländischen und rheinland-pfälzischen Kreativwirtschaft aus.

Projekt: KreativsonarInnovative Ideen, außergewöhnliche Geschäftsmodelle und einzigartige Unternehmerpersönlichkeiten - 2015 zeichnet der Wettbewerb Kreativsonar zum ersten Mal herausragende Kultur- und Kreativschaffende im Saarland und in Rheinland-Pfalz aus. Das vielfältige Potenzial beider Bundesländer wird hierbei aufgespürt und an die Oberfläche der öffentlichen Wahrnehmung gezogen.

Das Kreativsonar wird für die Titelträger zum Sprungbrett: Ein halbjähriges Coaching-Angebot stärkt die unternehmerische Basis der Gewinner. Neben fachlichem Input können sie so ihr Netzwerk erweitern und andere Kreative der Region kennenlernen.

Der Wettbewerb wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes und das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz ausgelobt und gefördert. Die Organisation liegt beim saarland.innovation&standort e.V. (saar.is) in Kooperation mit dem kreativzentrum.saar und dem Business + Innovation Center Kaiserslautern (BIC).

Projekt von: kreativzentrum.saar, Saarland

zum Seitenanfang

KUSS – Kultur Speeddating Saarland

Die Wirtschaftsjunioren Saarland und das kreativzentrum.saar initiieren alljährlich mit KUSS, ein Treffen zwischen traditioneller und Kultur- und Kreativwirtschaft.

Projekt: KUSS – Kultur Speeddating SaarlandKreativ trifft Wirtschaft! Die Wirtschaftsjunioren Saarland und das kreativzentrum.saar laden alljährlich zum "Kultur Speeddating Saarland", kurz KUSS, ein. Die Teilnehmer haben hier die einmalige Gelegenheit, in kürzester Zeit viele verschiedene Kreativschaffende und ihre Arbeiten kennenzulernen.

KUSS bietet Kreativschaffenden die Chance, mit ihrem Konzept und sicherem Auftreten potenzielle Kunden zu treffen, um sie von sich und ihrer Arbeit zu überzeugen. Im Vorfeld werden die Kreativen in drei intensiven Workshops rund um die Themen Geschäftsmodellentwicklung, Vermarktung und Selbstdarstellung an ihrem Projekt zu arbeiten.

Unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger treffen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik auf junge Kreative und ihre frischen Ideen. Kreativ trifft Wirtschaft, um neue, inspirierende Kontakte zu knüpfen.

Projekt von: kreativzentrum.saar, Saarland

zum Seitenanfang

Le Klub Analog

Eine Reise durch die Kreativwirtschaft Leipzigs

Projekt: Le Klub AnalogDie Veranstaltungsreihe "Le Klub Analog" wird vom Verein Kreatives Leipzig e. V. zwischen Februar und Dezember 2011 realisiert. Einem Vorbild aus Bremen folgend, steht jeden Monat eine andere der elf offiziellen Kreativbranchen im Vordergrund. Die Abende dienen dazu, branchenübergreifend Akteure der Leipziger Kreativwirtschaft vorzustellen und zu vernetzen sowie gemeinsame Projekte zu verabreden. Die Reihe wird durch das Stadtplanungsamt der Stadt Leipzig im Rahmen des Projekts koop.stadt finanziell unterstützt. Die Ergebnisse werden 2012 in Buchform dokumentiert, um ein anschauliches Bild der Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Leipziger Kreativwirtschaft zu geben.

Projekt von: Kreatives Leipzig

zum Seitenanfang

TISCHGESPRÄCHE

Kreative unter sich.

Projekt: TISCHGESPRÄCHEZum Tischgespräch lädt der KLUB DIALOG regelmäßig eine kleine gemischte Runde von etwa 12 bis 14 Kreativen ein. Akteure aus den verschiedenen Branchen der Bremer Kreativwirtschaft setzen sich zu einem gemeinsamen Abendessen an einen gemütlich gedeckten Tisch im Kellergewölbe des Wilhelm-Wagenfeld-Hauses. Bei Schinken- und Käsebrot, Bohnensalat, Silberzwiebeln und Wein lernen sich Grafiker, Architektinnen oder Musiker, Freelancer oder Unternehmerinnen kennen und finden gemeinsame Anknüpfungspunkte. Die Gespräche entwickeln sich so unterschiedlich, wie die Menschen sind, die sie prägen.

Wer mitessen möchte, muss sich unter tischgespraech@klub-dialog.de anmelden und bekommt dann zum nächstmöglichen Termin eine Einladung. Guten Appetit!

Projekt von: KLUB DIALOG e.V., Bremen

zum Seitenanfang

Unternehmertum und Gründung in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Unternehmerisches Denken ist für kreativwirtschaftliche Studiengänge besonders wichtig, da sie oftmals in gründungsintensiven Branchen münden. Die Workshops knüpfen hier an.

Projekt: Unternehmertum und Gründung in der Kultur- und KreativwirtschaftIm Saarland gibt es ein reiches Angebot an Studiengängen aus dem kreativen Bereich, welche häufig besonders gründungsintensive Berufe beinhalten. Besonders im kreativen Bereich ist unternehmerisches Denken und Handeln daher eine wichtige Grundlage. Eine geschäftsmodellorientierte Denkweise ist daher besonders wichtig, um am Markt bestehen zu können. Mit einer Workshopreihe des Gründer-Campus Saar und des kreativzentrum.saar wird hier angeknüpft. Die Teilnehmer bringen ihre konkreten Gründungsideen ein und entwickeln diese weiter. Studierende, die sich vorstellen können zu gründen, bisher aber kein eigenes Projekt haben, werden zu Teammitgliedern der Ideengeber.

Die Teilnahme an dieser Workshopreihe kann Studierenden der Universität innerhalb ihres Studiums mit 3 ECTS Punkten anerkannt werden. Die Workshopreihe ist für Studierende aller saarländischen Hochschulen zugänglich.

Projekt von: kreativzentrum.saar, Saarland

zum Seitenanfang

Web Montag Leipzig

Monatliches Netzwerktreffen für Webaffine

Projekt: Web Montag LeipzigDer Web Montag ist ein dezentral organisiertes, informelles Treffen zum Thema Web 2.0 (im weitesten Sinne), das Anwender, Entwickler, Gründer, Unternehmer, Blogger, Designer und sonstige Interessenten zusammenbringen möchte. Ziel des Web Montag ist zum einen eine bessere Vernetzung der Web 2.0-Szene in Deutschland sowie zum anderen eine Vertiefung des transatlantischen Ideenaustauschs (webmontag.de/web_montag).

In Leipzig treffen wir uns immer am ersten Montag im Monat. Neben zwei/drei Vorträgen bleibt natürlich auch genug Zeit zum Netzwerken.

Projekt von: Kreatives Leipzig

zum Seitenanfang

Zentrifuge Akademie

Die Zentrifuge Akademie will Künstler und Kreative dabei unterstützen, Geschäftsideen zu entwickeln und diese auch zu realisieren.

Projekt: Zentrifuge Akademie Die Zentrifuge Akademie baut auch eine Brücke zwischen Künstlern, Kultur und Wirtschaft. Ab November 2011 bietet sie speziell entwickelte Firmenseminare an, bei denen Fach- und Führungskräfte ebenso wie Selbstständige von der Kreativität und Inspiration durch Referenten aus Kunst und Kultur profitieren.

Als Projekt, das auf dem ehemaligen AEG Areal entstand und heute inmitten der Entwicklung Auf AEG seinen festen Platz hat, ist die Zentrifuge von Anfang an mit Veränderungsprozessen konfrontiert. Die Zentrifuge ist per se ein Projekt in Veränderung - was verändert sich im Wandel und was ist von Dauer? Die Fragestellungen reichen dabei von der eigenen Entwicklung hin zu mehr Professionalität und besserer finanzieller Ausstattung über Entwicklungen Auf AEG und Transformationsprozesse im Nürnberger Westen bis hin zu philosophischen und politischen Auseinandersetzungen über den gesellschaftlichen und globalen Wandel. Die Zentrifuge ist also ein Spiegel des gegenwärtigen Wandlungsprozesses im Großen wie im Kleinen.

Projekt von: Zentrifuge, Nürnberg